Java Cache löschen

April 9, 2010

Firefox und viele weitere Browser haben keine Möglichkeit, den Java Cache zu löschen, da es eine externe Anwendung ist, ebenso wie Flash. Es betrifft also alle Java Applets und damit verbundene Daten wie z.B. darüber geladene Bilder, sowie auch jnlp Webanwendungen usw. Das Ganze sammelt sich über die Zeit an und frisst bis zu 1 GB Speicher. Eine Möglichkeit, diese temporären Dateien (und damit auch Surfspuren) zu löschen, ist entweder über die Java Console, oder direkt in den Cache Ordnern.

Java Konsole:
Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Java
dort: Temporäre Internet-Dateien -> Einstellungen -> Dateien löschen
Ich stellte fest, dass nicht alles gelöscht wird, also kann man auch gleich Methode 2 anwenden:

Ordner und Dateien löschen:
Lösche alle Dateien und Ordner aus den folgenden Ordnern:

c:\Dokumente und Einstellungen\<benutzername>\
Anwendungsdaten\Sun\Java\Deployment\cache\6.0\

c:\Dokumente und Einstellungen\<benutzername>\
Anwendungsdaten\Sun\Java\Deployment\SystemCache\6.0\

Das wars auch schon.


RTMP, RTMPT Streams downloaden

April 9, 2010

Heute ein kurzes Tutorial, wie man Videos runterladen kann, die über RTMP bzw. RTMPT gestreamt werden. RTMPT ist besonders schwierig, aus einem Online Stream abzugreifen. Es ist übrigens der Krebs, so wie Flash Krebs ist. Kurz das allernötigste an Theorie, aus Wikipedia:

Real Time Messaging Protocol (RTMP) is a proprietary protocol developed by Adobe Systems for streaming audio, video and data over the Internet, between a Flash player and a server.

The RTMP protocol has three variations:

1. The “plain” protocol which works on top of TCP and uses port number 1935
2. RTMPT which is encapsulated within HTTP requests to traverse firewalls
3. RTMPS which is RTMP, but over a secure HTTPS connection.

Wir wollen ein darüber übertragenes Video speichern. Los gehts.

Part 1: Stream-Adresse rausbekommen.
Manchmal ist die Adresse direkt im HTML-Quelltext der Videoseite angegeben. Dann kann man sich die Adresse dort heraussuchen. Je nach Protokoll beginnt sie mit rtmp:// oder rtmpt://.
Ist sie dort drin, hat man Glück. Wenn nicht, darf Wireshark ran:

  1. Wireshark runterladen, installieren und starten
  2. vorsorglich den Browsercache löschen
  3. einen Packetcapture mit Wireshark starten
  4. die Seite mit dem Video sofort hinterher aufrufen
  5. Wenn das Video anfängt zu laufen, den Capture abbrechen
  6. In den RTMP Paketen ist irgendwo die Adresse, dort kann man sie rauskopieren

Part 2: Stream mitschneiden

  1. RTMP Dump hier runterladen:
    http://rtmpdump.mplayerhq.hu/
    Zu den Parametern und Resuming steht hier noch etwas: http://all-streaming-media.com/record-video-stream/rtmpdump-freeware-console-RTMP-downloading-application.htm
  2. die ZIP entpacken
  3. im Windows Build fehlen einige Dateien, ich glaube das waren libeay32.dll, libssl32.dll, ssleay32.dll – besorg sie dir irgendwoher😉
  4. öffne die Kommandozeile und gehe ins rtmpdump Verzeichnis
  5. In die Kommandozeile eingeben:
    rtmpdump -r rtmp://einstream/dateiname.hq.mp4 -o output.flv

    Der Parameter -r steht für eine URL. Die URL muss natürlich angepasst werden.
    Der Parameter -o für output.
    .mp4 ist das Format des Streams, der Output wird FLV sein. FLV kapselt das Video. Hier im Blog ist auch irgendwo ein Tutorial um aus FLV wieder AVI/MP4 zu machen🙂
    Bei rtmpt Adressen hilft es, nur rtmp:// (also die Adresse ohne das t) zu nehmen, falls der Handshake nicht klappt. Denn im Normalfall sollte ein Streamingserver auch das Streamen ohne HTTP Layer (Firewallumgehung –> overhead) können. Somit ein kleiner Trick.

Abspielen
geht z.B. mit FLVPlayer, VLC Player oder The KMPlayer

Das wars auch schon, viel Erfolg!


PHP WTF

March 9, 2010

This time: funny obscurities and irregularities in PHP. Even better than the WTFJS site😉
For example this code:

<?php
// I just need four NULLs to demo this.
$a = array_fill(0, 4, NULL);
$a[0]++;
++$a[1];
$a[2]--;
--$a[3];
var_dump($a);
?>

Outputs:

array(4) {
  [0]=>
  int(1)
  [1]=>
  int(1)
  [2]=>
  NULL
  [3]=>
  NULL
}

WTF?
More at: http://www.phpwtf.org/


Optische Effekte…

March 9, 2010

Optische Täuschungen sind alt wie der Wald. Hier mal was neues was du garantiert noch nicht kennst:

Voraussetzung, dass es funktioniert, ist ein LCD/TFT Monitor und ein einigermaßen abgedunkelter Raum.

  1. Öffne ein leeres Editorfenster, oder Browserfenster, jedenfalls idealerweise eine weiße Fläche.
  2. Lege den Kopf zur Seite auf die Schulter und fixiere einen Punkt. 5-10sec sollten reichen.
  3. Nun den Kopf auf die andere Seite der Schulter legen.
  4. Man sieht gelbe / blaue Flecken, ähnlich wie in diesem Bild:

Der Effekt hängt mit polarisiertem Licht und dem Gewöhnungseffekt (Nachbild) vom Auge zusammen und die Erscheinung wird als Haidinger-Büschel bezeichnet:
http://de.wikipedia.org/wiki/Haidinger-B%C3%BCschel


How optical mice work – and what they see

March 5, 2010

I put apart some old mice (Creative Optical Mouse 5000) and took a look at the inner parts. I also searched for the datasheet of the optical sensor.
I came across some interesting links which are worth a look:


AdBlock Plus Filterliste verschwunden oder leer

March 5, 2010

Das ist mir jetzt schon das 2. mal passiert. Woran es liegt, weiß ich nicht, aber es lässt sich folgendermaßen beheben:

  1. Firefox beenden
  2. gehe zum Ordner C:\Dokumente und Einstellungen\<benutzername>\Anwendungsdaten\Mozilla\Firefox\Profiles\<einProfil>.default\adblockplus
  3. dort befindet sich das aktuelle Pattern patterns.ini und backups. Das aktuelle pattern wird vermutlich als Größe: 1KB angezeigt.
  4. patterns.ini löschen
  5. Diejenige patterns-backupX.ini auswählen, die am neuesten und größer als 1KB ist. Meine ist z.B. 291 KB
  6. Die patterns-backupX.ini via Strg+C, Strg+V, F2 kopieren und in patterns.ini umbenennen
  7. Firefox starten
  8. AdBlock Plus Einstellungen öffnen und überprüfen ob Filter vorhanden sind.

YouTube: Firefox addon to disable autoplaying videos

March 3, 2010

Woo! YouTube still has no option to disable autoplaying videos (#3 from my YouTube fail list). A pity users had to write their own plugins to fix this. I hereby recommend you the great addon named “TubeStop”:

TubeStop is an extension for Mozilla-based Web browsers that disables the autoplay on YouTube videos. This means that you can open multiple YouTube videos in tabs in the background without them all starting to play at once. TubeStop also disables the autoplay on YouTube videos embedded on non-YouTube.com sites (MySpace, for example).

Install the plugin: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/6648
Don’t forget to visit the authors website: http://www.chrisfinke.com/


Follow

Get every new post delivered to your Inbox.